Yoga&Meditation

Meditation ist mehr als Achtsamkeit. Doch in der Achtsamkeit kann ein Zustand der Meditation entstehen


Achtsame, meditative Körper- & Atemübungen (Asanas & Pranayama) lösen Anspannungen, wirken mental beruhigend und bereiten auf die Meditation vor. Meditation in der Gruppe hilft gerade am Anfang den Zugang und Ruhe zu finden, geleitet zu werden und sich gehen zu lassen, dem Körper die Gelegenheit zu geben inne zu halten und sich zu regenerieren. Du lernst verschiedene Meditationstechniken kennen: sitzend, gehend, liegend, mit dem Fokus auf dem Atem, Musik, Kerzenlicht oder einem Mantra. Finde heraus welche Meditation für Dich die Richtige ist, die Du für Dich zu Hause auch weiter anwenden möchtest. Denn mit regelmässiger Praxis hilft Meditation nicht nur das Nervensystem zu beruhigen, es verbessert auch die Konzentrationsfähigkeit, den Schlaf und lehrt uns den Alltag ausgeglichener zu meistern.

 

Gemeinsames Meditieren schult das Bewusstsein der Einzelnen und damit auch Achtsamkeit. Durch Meditation können Emotionen und Gedanken zur Ruhe kommen. Eine tiefe Ruhe und Zufriedenheit kann Platz finden.