Yoga für Kinder mit besonderen Bedürfnissen nach der Sonja Sumar Methode


Yoga für Kinder mit besonderen Bedürfnissen ist eine therapeutische Methode nach Sonja Sumar. Sonja Sumars Tochter hatte Trisomie 21. Sonja entwickelte eine geeignete Yoga-Methode um ihrer eigenen Tochter zu helfen. Sie ist eine Pionierin auf dem Gebiet des therapeutischen Yoga für Kinder. Sonja gibt ihr Wisssen seit über 40 Jahren erfolgreich weiter. Inzwischen findet ihre Methode internationale Aufmerksamkeit.

 

Die Sonja-Sumar-Methode eignet sich für Kinder mit Down Syndrom, Zerebrale Kinderlähmung, Mikrozephalie, Autismus, und vielen anderen Konditionen, die eine besondere Herausforderung für die Kinder und deren Angehörige zur Folge haben.

 

Yoga für Kinder mit besonderen Bedürfnissen findet in Einzelarbeit statt. Die Übungen werden mit sanfter Unterstüzung gemeinsam mit dem Lehrer ausgeführt. Nach einer Weile des regelmässigen Übens lernen die Kinder, die Haltungen zunehmed alleine auszuführen. Diese positiven Resultate können mit der Sonja-Sumar-Methode erzielt werden:

  • Yoga-Haltungen für Kräftigung des gesamten Muskelaparats, ausgewogenere Beweglichkeit und ausgewogeneren Organtonus des Körpers
  • Spezielle Atemübungen, Augenübungen und Entspannungstechniken zur Verbesserung der Konzentration und inneren Stabilität
  • Stimmübungen zur Kräftigung der Stimme, der Lunge und für eine verbesserte Sauerstoffversorgung im gesamten Körper